Tel.: +49 (0)201 / 9596 8408 | E-Mail

Social Media Agentur, Strategie, Marketing & mehr…

Datenschutz

Newsletter & Co. – Kopplungsverbot in Zeiten der DSGVO

Gewinnspiele, Whitepaper und manchmal auch Online-Shopping: Vermeintlich freie Angeboten an die Bedingung eines Newsletter-Abos zu koppeln, ist so beliebt wie heikel. Frei oder kostenlos bedeutet hier, dass nicht mit Geld, aber mit persönlichen Daten bezahlt wird. Die DSGVO unterstreicht, dass es sich hierbei durchaus um ein Tauschgeschäft handelt. Und das muss transparent gemacht werden. Was man beachten sollte, wenn man weiterhin Newsletter-Abonnenten gewinnen will.

Read more

EU-DSGVO – Datenschutz für alle

Im Mai 2018 wird die neue europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) anwendbar. Damit gelten große Teile der bisherigen Gesetzgebungen in den verschiedenen EU-Staaten nicht mehr. Entgegen der weitläufigen Meinung, es gehe nur Riesen wie Amazon, Facebook oder Google an, betrifft es jedes Unternehmen, welches in irgendeiner Form im Internet unterwegs ist und Kundendaten speichert. Verbraucherrechte werden gestärkt und Zuwiderhandlungen sollen mit hohen Strafzahlungen geahndet werden. Wir erklären, was die DSGVO ist und was Sie zwingend wissen sollten.

Read more

Fitness-Tracker – Cool, hip, nützlich?

Der Frühling scharrt mit den Hufen und aktive Konsumenten schnüren die Joggingschuhe. Laut dem Bitkom bindet sich mittlerweile ein Drittel der werberelevanten Kundschaft auch Fitness-Tracker um Brust und Handgelenke und macht sich damit zum gläsernen Ziel von Werbetreibenden und Versicherern. So nützlich die digitalen Sportsfreunde sein können, sie gehen auch sorglos mit unseren Daten um. Und obendrein droht uns, durch unpräzise Messwerte versicherungsrelevant bewertet zu werden. Hier, was Sie zum Thema Fitness-Tracken unbedingt wissen sollten.

Read more

WhatsApp – Widerspruch noch bis zum 25.09. möglich. Aber was bringt das?

Als Facebook Anfang 2014 WhatsApp für rund 16 Milliarden Dollar kaufte, erklärte der Nachrichtendienst, seine Nutzerdaten nicht zu verkaufen. Dass jedoch die Daten der seiner Zeit 450 Millionen Nutzer nicht an einen Käufer übertragen würden, schloß der Instant-Messenger nicht aus. Nun soll das große Telefonbuch doch genutzen werden, das bedeutet: Daten von WhatsApp sollen Facebook zu Vermarktungszwecken bereitgestellt werden. Man kann widersprechen, aber was bringt das dann? Ist das Kind nicht längst in den Brunnen gefallen?

Read more

Datensicherheit, der gleichgültige Kontrolleur und Bye bye Pik-Ass – Monatsrückblick Dezember

Das Jahr ging zur Neige, doch von Besinnlichkeit war nicht viel zu spüren. Wie auch? Die Netzwelt hatte genug um die Ohren. Die Hauptthemen des Monats waren -Trommelwirbel- Datensicherheit und Datenschutz. Aber es gab auch einen singenden Fahrkartenkontrolleur,  sich verabschiedende YouTube-Pioniere, viel Star Wars, altbekannte juristischen Dispute, eine herzergreifende Geschichte - und noch viel mehr. Also, Glühwein raus, Beine hoch - hier kommt der Jahresabschluss: Der Dezember.

Read more

Düstere Aussichten für die Netzneutralität, populäre Youtube-Katzen und mehr im Monatsrückblick Mai

Düstere Zukunft für die Netzneutralität, Hackerangriffe auf staatliche Server und Datenschutz wird zum Lippenbekenntnis - was ein Glück, dass der Monat auch noch erhellende Momente hatte. Ein alter Freund hat Geburtstag und ein neuer Freund erfährt, dass es doch Gerechtigkeit gibt. Und obendrein gibt's auch noch Katzenvideos. Was ein Monat. Füße hoch, Popcorn raus - der Mai.

Read more

Pinterest Promoted Pins – Weniger Datenschutz für besseres Targeting?

Seit rund einem halben Jahr testet Pinterest in den USA Promoted Pins. Werbetreibende dürfen sich über eine marketingfreundliche Optimierung des Targetings freuen. Der gemeine Nutzer sollte sich dagegen noch mal seine hinterlassenen Informationen anschauen. Die Einführung der Werbe-Pins geht nämlich mit novellierten Datenschutzrichtlinien einher.

Read more

EuGH Urteil: Wie das Internet zum Vergessen gezwungen wird

Das Urteil des EuGH wird die Suchmaschinen-Betreiber beschäftigen. Jeder kann nun beantragen, dass Links zu Webseiten, die persönliche Daten über ihn beinhalten, gelöscht werden. Mit dieser Entscheidung könnte sich die freiheitliche Architektur des Internets grundlegend ändern.

Read more

Top