Tel.: +49 (0)201 / 9596 8408 | E-Mail

Social Media Agentur, Strategie, Marketing & mehr…

Instant Articles – Quickstart in 19 Schritten [Infografik]

(AKTUALISIERT) Nach Monaten der Vorberichte und Testphasen ist Instant Articles endlich da. Und während viele davon ausgegangen sind, dass wir Facebooks Content-Feature primär bei Nachrichtenseiten antreffen werden, macht das Social Network schnell deutlich, wohin die Reise wirklich geht. Das kürzlich angekündigte WordPress Plugin öffnet die Pforten für alle Publisher – egal wie groß. Der Schritt ist richtungsweisend.

Plugin kann den Unterschied machen

Im Februar kündigten Facebook an, Instant Articles für alle Publizierenden zu öffnen. Wie diese Öffnung aussieht, wissen wir seit letzter Woche: In Zusammenarbeit mit dem WordPress Mutterhaus Automattic ist ein Plugin entstanden, welches die Welt der Instant Articles für alle WP-Nutzer öffnet. Einer der Hauptgründe für diese Kooperation: Laut Facebook mache der Anteil der WP-betriebenen Websites mehr als 25 Prozent aus. Gute Voraussetzung für eine Flut an neuem Content.

Der Startschuss soll auf Facebooks Developer Conference F8, am 12.April 2016, fallen. Das Plugin gibt Automattic bereits über GitHub heraus (>>hier).

Keine Privilegien

Die Testphasen-Kooperation mit namenhaften Medienbetrieben ließ Instant Articles schwerpunktmäßig als Publishing-Option für Nachrichtenformate erscheinen. Der Launch des WP-Plugins wirft den Spekulationsmotor allerdings früher als gedacht an – nicht zu unrecht.

Ein Tool ohne größere Zugangsbeschränkungen, ohne nennenswerte Einschränkungen des Contents, mit sehr liberalen Werbebestimmungen und Aussicht auf nahezu automatisierte Monetarisierung: Jegliche Prognosen, was durch Instant Articles anders werden könnte, müssen vor dem Hintergrund des altbekannten Verteilungskampfes um Aufmerksamkeit getroffen werden.

Der Content-Shock

Mancher Fachbeobachter befürchtet einen Content-Shock: Nach den ersten Erfolgen der Early-Adopter, werden von Unternehmen und Agenturen bis zur kleinen „Mommy-Bloggerin“ alle die Pferde satteln und dem Ruf des neuen Goldrauschs folgen. Dass bei solch einer Content-Flut nicht zwingend die höchste Qualität das Rennen macht, kann tagtäglich auf Facebook beobachtet werden. Zuckerbergs Rechnung, das Netzwerk zum Massenanbieter für Content zu machen, dürfte aufgehen.

Die spannendste Perspektive, sind allerdings die Monetarisierungsmöglichkeiten. Wird sich dieser Effekt auch für den kleinen Blogger auszahlen?

Instant Articles Infografik

Damit dem schnellen Start in die schöne neue Welt nichts im Weg steht, haben wir die FAQ-Section von Instant Articles durchkämmt und 19 wichtige Fakten zusammengestellt.

 

instant articlesTeilen Sie die Infografik:

<a href='http://www.socialmediakonzepte.de/infografik_facebook-instant-articles_quickstart/'><img src='http://www.socialmediakonzepte.de/wp-content/uploads/2016/03/instant-articles.png' alt='Instant Article Quickstart' width='600'  border='0' /></a>

Creative Commons Lizenzvertrag
Quickstart Instant Articles von Social Media Konzepte / Udo Michel ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

Aktualisierung

Facebook hat auf der diesjährigen f8-Konferenz in San Francisco die Instant-Articles-Funktion für alle Seitenbetreiber freigegeben. Administratoren von Facebook-Seiten soll es damit möglich sein, Medieninhalte der eigenen Webseite direkt an das soziale Netzwerk zu übergeben und innerhalb von Facebook auszuspielen. Die Facebook-Betreiber stellen dabei schnellere Ladezeiten und neue Vermarktungsoptionen in Aussicht.

Artikelbild: Facebook Presse-Kit

Tags: , ,

Ähnliche Beiträge

Neue Website, Team-Ausbau und weitere Kooperationspartner

(AKTUALISIERT) Nach Monaten der Vorberichte und Testphasen ist Instant Articles endlich da. Und während viele davon ausgegangen sind, dass wir Facebooks Content-Feature primär bei Nachrichtenseiten antreffen werden, macht das Social Network schnell deutlich, wohin die Reise wirklich geht. Das kürzlich angekündigte WordPress Plugin öffnet die Pforten für alle Publisher – egal wie groß. Der Schritt ist richtungsweisend.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.




Top